Wir empfinden viel Leidenschaft für das Kinbaku, das wir machen. Es macht uns Spaß, unsere Leidenschaft mit Gleichgesinnten auszutauschen und zu teilen und sie in Form von Live-Auftritten, Foto-, Video-, und andern Medien-Produktionen zur Verfügung zu stellen.

Ein weiteres Kunstprojekt – das Berliner Kinbaku-Gesellschaftsmagazin wurde im vergangenen Jahr als Plattform zur Erforschung der Schönheit der traditionellen japanischen Fesselkunst ins Leben gerufen. Unsere Absicht ist es, historische und zeitgenössische japanische Konzepte von Schönheit zu untersuchen und zu verstehen, wie man sie in die europäische Kultur übersetzen kann, um einen originellen Ausdruck von Kinbaku zu schaffen, der die japanischen Ursprünge respektiert, sich diese aber nicht aneignet. Die Ergebnisse der Forschung werden in Form eines vierteljährlich erscheinenden Printmagazins präsentiert, das man bei uns erwerben kann.

Ob Sie Künstler sind und mit uns zusammenarbeiten möchten, um Ihr künstlerisches Projekt zum Leben zu erwecken, oder ob Sie uns einladen möchten, bei Ihrer Veranstaltung eine Life-Performance zu machen – oder ob Sie Ihre kreative Arbeit für unser Magazin einreichen möchten – zögern Sie nicht, mit uns in Kontakt zu treten!

Lassen Sie uns reden…