Traditionelles japanisches Seilbondage in Berlin

Kinbaku

Kinbaku (緊縛) bedeutet “festes binden” und wird als Synonym für erotische Bondage verwendet. Oft wird alternative der Begriff Shibari (縛 り) verwendet. Wir verwenden “Kinbaku” für unser Bondage, da wir für uns Erotik, Emotionalität und die Beziehung zwischen den beiden Partnern in einer Kinbaku-Session betonen.

Die Familie

Wir haben unser Herz an das Semenawa verloren, wie es in Europa von Riccardo Wildties, dem ersten Schüler (Deshi) von Akira Naka, vertreten und gelehrt wird. Alexander ist der erste offiziell zertifizierte Instruktor für Kinbaku LuXuria Naka Ryu Basic Level (Zero to TK) in Deutschland. Wir fühlen uns dieser Familie gleichgesinnter Menschen zugehörig, die sich alle dem Geist von Kinbaku verschrieben haben.

Berliner Kinbaku Society

Die Berliner Kinbaku-Society ist ein Forum für eine Gruppe enthusiastischer und kreativer Menschen, die daran interessiert sind, Kinbaku und die damit verbundene Ästhetik und Erotik zu studieren. Wir sind mit dem Wunsche nach echter, greifbarer, persönlicher Zusammenarbeit zusammengekommen um japanische Seilbondage zu erforschen.

Who we are…

We are Alexander NawaRonin and Natasha NawaTaNeko. Kinbaku and especially Seme-nawa in the style of Akira Naka as taught in Europe by Riccardo Wildties has become an important and enriching part of our lives. We share our passion with interested people, by performing and teaching Kinbaku together.

Natasha’s Buch: Somatics für Rope Bottoms

Dieses Buch fasst meine Forschungen sowohl in der Somatik als auch im Bottoming / Modeling für Seil-Bondage zusammen und besteht aus 12 somatischen Untersuchungen darüber, wie sich unser lebendiger Körper verhält, wenn wir durch Seile gebunden sind. Ich teile meine (nicht-dogmatischen) Ideen und Einsichten mit allen Bondage-Models, die sich wie ich auf der gleichen Reise befinden…

Erhältlich bei Amazon oder zur Abholung in unserem Studio in Berlin